Schlagwort-Archive: Lektorat

Verbrecherschutz

So lautete die Headline auf S. 14 eines Magazins, das ich heute Morgen lektorierte. Na, so was, dachte ich mir, nun sollen Verbrecher auch noch geschützt werden?

Doch dann las ich weiter und merkte schnell, dass das Thema des Artikels ein ganz anderes war: Verbraucherschutz.

Da sieht man mal wieder, was zwei Buchstaben ausmachen können.

Es ist wirklich eine Schande …

… da hat man so ein schönes Blog und lässt es seit Monaten rechts* liegen.

Und warum?

Darum:

Flyer über ganzheitliche Kosmetik, Messebau, Sicherheitsboxen, Mischdampfkraftwerke oder Weiterbildungsakademien, Artikel über Radioaktivität und erneuerbare Energien, Werbemailings an Schweizer Jugendliche oder Reisebürokunden, eine Webseite zum Thema ökologischer Landbau, Geschäftsberichte, Magazine für Verbandsmitglieder oder politisch Interessierte, Tourismus-Schulungsunterlagen, CD-Booklets, die Webtexte einer Familienaufstellerin, Broschüren über Biogas, Mietwagen oder Diabetes, Newsletter für Senioren, Beipackzettel für Medikamente, die Webtexte einer Unternehmensberaterin, trendige Städteführer usw. usf. …

Außerdem schreibe ich Express-Geschichten für den Geschichtenladen, z. B. „Herbststurm“ oder „Drei Häkchen“. Meine fünfte Story ist momentan in der letzten Korrekturphase und eine weitere schon zu zwei Dritteln geschrieben. Hierfür recherchiere ich vor allem im Mittelaltermilieu.

Ach ja, da ist ja auch noch mein Ehrenamt für den BPW-Club Berlin: Texte schleifen als Mitglied der AG Kommunikation und halbe Redaktion des Newsletters „Gazette“.

Aber vielleicht schaffe ich es ja doch wieder öfter, nach rechts oben zu klicken und mich meinem vernächlässigten Lektoratsblog zu widmen 🙂

*Das Lesezeichen dazu befindet sich auf der rechten Seite meines Bildschirms.

Meine weiteste Dienstreise …

… führte mich im Frühling 2005 nach Kalifornien:

panorama_1.jpeg

Das war das Panorama beim Walken vor der Arbeit,

pool-nr-1.jpeg

das sah ich von meinem Schreibtisch aus,
während ich Texte schliff,

garten_6.jpeg

hier nahm ich den Lunch ein,

garten_3.jpeg

das sah ich während des Essens,

garten_4.jpeg

und in diesem Pool schwamm ich zum Feierabend.
Seufz …

Aber ich arbeite natürlich auch im Winter sehr gerne 🙂